2018-12-12 Auch das Areal „Hirsch" wird eigenständig überplant

Auch das Areal „Hirsch" wird eigenständig überplant

Der Rengsdorfer Rat hat sich in der jüngsten Sitzung auch im Hinblick auf das ehemalige Hotel „Zum Hirsch" an der oberen Westerwaldstraße für einen eigenständigen Bebauungsplan entschieden. „Dann stehen wir planungsrechtlich auf stabilen Füßen", erklärte Ortsbürgermeister Christian Robenek dazu. Dabei hat sich im Hinblick auf die Kosten für das Planverfahren eine Änderung ergeben: Nicht mehr wie bisher angedacht der Gewinner des sogenannten Investorenwettstreits übernimmt diese, sondern die Ortsgemeinde höchstselbst. Wie Robenek weiter informierte, soll es im Januar ein Treffen „mit Käufer, Investor und Betreiber" geben, um über die Gestaltung des Areals zu sprechen. Auf Nachfrage aus dem Rat nannte der Ortsbürgermeister die dritte Januarwoche als ungefähren Termin. Der Rat votierte geschlossen für den eigenständigen Bebauungsplan. rgr

Quelle:
RZ Kreis Neuwied vom 12. Dezember 2018, Seite 14

zurück


fwg

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung